Oracle stellt Exadata Database Machine X6-2 vor

Oracle Exadata Database Machine X6-2, die neueste Version der kombinierten Hardware- und Softwarelösung mit Datenbankplattform, setzt Maßstäbe, was die Performance, Verfügbarkeit und Flexibilität von Oracle-basierten Anwendungen betrifft.

Die Datenbankserver sind jeweils mit zwei 22-Core x86-Prozessoren und 256 GB Speicher ausgerüstet, der sich auf 768 GB erweitern lässt. Je Rack können zwischen 2 und 19 Server konfiguriert werden. Die Storage-Server sind in den Konfigurationen High Capacity (HC) oder Exteme Flash (EF) verfügbar. Hier lassen sich 3 bis 18 Einheiten je Rack einrichten. Die HC Server bringen vier PCI Flash Cards mit einer Kapazität von jeweils 3,2 TB sowie zwölf 8-TB-Disks (7.200 rpm) mit. Die EF Storage Server sind komplett Flash-basiert und stellen acht PCI Flash Drives mit jeweils 3,2 TB Kapazität bereit. Pro Rack stehen somit bis zu 460 TB Flash- und 1,7 PB Disk-Kapazität zur Verfügung. In der Basiskonfiguration ist die Oracle Exadata Database Machine X6-2 mit zwei Datenbank- und drei Storage-Servern ausgestattet, die sich mit steigenden Anforderungen flexibel erweitern lassen.

Mehrere Racks verbinden

Nicht nur innerhalb des Racks lässt sich die Oracle Exadata Database Machine X6-2 skalieren. Über InfiniBand-Kabel und integrierte Switches können mehrere Racks zu größeren Konfigurationen zusammengefasst werden – mit der entsprechenden vielfachen Leistung/Kapazität gegenüber der Basisvariante bei I/O Output, Storage und Prozessor-Power. Eine solche Konfiguration kann entweder als großes Einzelsystem oder mit logischen Partitionen zur Konsolidierung mehrerer Datenbanken betrieben werden. Bis zu 18 einzelne Racks lassen sich auf diesem Weg zusammenschalten. Bei noch größerem Speicherbedarf kann das Oracle Exadata Storage Expansion Rack ergänzt werden, ebenfalls auf Basis von InfiniBand.

Maximale Storage Performance

Der Extreme Flash (ER) Storage Server, erstmals beim Vorgängermodell X5 eingesetzt, wurde bei der aktuellen Exadata-Version nochmals optimiert. Unter anderem steht jetzt doppelt so viel Flash-Kapazität pro Server zur Verfügung (25,6 TB). Eine spezielle Architektur, welche die „Storage-Intelligenz“ von der Datenbank- auf die Storage-Seite übernimmt und schnelle InfiniBand-Schnittstellen einsetzt, liefert die Voraussetzungen für höchste Storage Performance. So lassen sich mit der Oracle Exadata Database Machine X6-2 bei traditioneller Full-Rack-Ausprägung (8 Database Server, 14 EF Storage Server) bis zu 350 GB/s Bandbreite für SQL-Analysescans und I/O-Latenzen von 0,25 ms bei 2,4 Mio. Flash IOPS erzielen.

Bei HUNKLER verfügbar

Die Oracle Exadata Database X6-2 ist ab sofort bei HUNKLER verfügbar.

zurück zur Übersicht

Aktuelles von HUNKLER

Veranstaltungen, Partnerschaften, Projekte: Hier erfahren Sie, was bei uns gerade alles läuft.

 

Die nächste Generation der Oracle Cloud ist da. In drei Webinaren informiert HUNKLER über Leistungsmerkmale und Einsatzmöglichkeiten...

Im adventlichen Europa-Park informierten HUNKLER und Oracle über Einsatzmöglichkeiten und Vorteile dieser Kombination für das Hotelmanagement...

Der Infotag im Europa-Park zeigt, wie die Datenbank-Komplettlösung mit der Hotelmanagement-Software von Oracle harmoniert...

HUNKLER führt die neue Cloud-Plattform von Oracle für das System- und Anwendungsmanagement ab sofort im Angebot.

Erfahren Sie, was die Oracle Cloud speziell für Softwarehäuser (ISVs) leistet.

Warum Sie gerade jetzt einsteigen sollten, ist das Thema von drei HUNKLER-Webinaren  

Partner Award für die meisten Verkäufe einer Oracle Database Appliance (ODA) verliehen

Systemhaus erhält Auszeichnung für zukunftsweisendes Infrastrukturprojekt.

Oracle hat die Frist für die ODA X6-2 verlängert. Die Systeme sind jetzt noch bis 30.11.2017 bei uns bestellbar.

Nachdem die X7-2-Reihe im Markt ist, können die Vorgängermodelle X6-2 nur noch bis 31.10.2017 bei uns bestellt werden

Oracle hat die neue ODA-Generation vorgestellt. Die Komplettsysteme der Reihe X7-2 sind ab sofort in drei Varianten bei HUNKLER erhältlich

Am 07.11.2017 richten wir erstmalig einen Oracle-Infotag im Europa-Park Rust aus.

Am 5.5.2017 präsentiert sich HUNKLER auf der „Nacht der Radolfzeller Unternehmen“, u.a. zum Thema „Chancen durch Cloud Computing“.

Am 28.4. und 3.5. lädt HUNKLER ein zum Webinar über Einsatzmöglichkeiten und Einsparpotenziale der Cloud-Dienste von Oracle.

Warum sich die ODA besonders gut für Product Lifecycle Management (PLM) eignet, war das Schwerpunktthema beim 4. Business-Frühstück.

Ab sofort bei HUNKLER: die Tools von Quest für Hochverfügbarkeit, Leistungsdiagnose und Prozessautomatisierung im Oracle-Umfeld.

Die ODA als Basis für effizientes Product Lifecycle Management (PLM) – wie das geht, zeigen wir beim 4. Business-Frühstück.

Cloud-basierte Infrastrukturen und Plattformen – um dieses Thema drehte sich das 3. Business-Frühstück von HUNKLER.

Mit den Modellen X6-2L und X6-2-HA hat Oracle sein Angebot bei den Komplettsystemen der Oracle Database Appliance (ODA) weiter ausgebaut.

ODA und andere Komplettsysteme aus der Produktreihe Oracle Engineered Systems – darum ging es beim 2. Business-Frühstück von HUNKLER in Karlsruhe.

Mit den neuen Modellen bietet Oracle jetzt auch die Möglichkeit, eine ODA mit Oracle Database SE2 zu betreiben.

„Die schnellsten Rundenzeiten schafft nicht automatisch das Auto mit den meisten PS“. Mit dieser Anleihe beim Rennsport setzte Matthias Weiss, Direktor Mittelstand Technologie bei Oracle, den Ton für die Infoveranstaltung rund um die Oracle Database Appliance (ODA), die HUNKLER in Radolfzell ausrichtete.

Oracle Exadata Database Machine X6-2, die neueste Version der kombinierten Hardware- und Softwarelösung mit Datenbankplattform, setzt Maßstäbe, was die Performance, Verfügbarkeit und Flexibilität von Oracle-basierten Anwendungen betrifft.

Oracle Standard Edition 2 ist die neue skalierbare Datenbanklösung für kundenspezifische Anforderungen.

Funktionalität, Vorteile, Verfügbarkeit: In unserem FAQ erfahren Sie alles Wichtige zu den neuen Cloud-Paketen von Oracle.

Gerade das Geschäftsfeld Cloud Computing haben wir in letzter Zeit stark ausgebaut. Im Downloadbereich finden Sie dazu - und auch zu unseren anderen Kompetenzbereichen - aktuelle Informationen rund um Technologien und Einsatzfelder.

Neuzugänge im Bereich Oracle Engineered Systems: Oracle Database Appliance (ODA) X5-2 wartet u.a. mit Flash-Speicher-Caching, InfiniBand-Konnektivität und optionaler Storage-Verdoppelung auf 128 TB auf.

Karlsruher Systemhaus erhält Auszeichnung für Top-Leistungen im Bereich Oracle Engineered Systems.