Erfolgreicher ODA-Infotag in Radolfzell

„Die schnellsten Rundenzeiten schafft nicht automatisch das Auto mit den meisten PS“.

Mit dieser Anleihe beim Rennsport setzte Matthias Weiss, Direktor Mittelstand Technologie bei Oracle, den Ton für die Infoveranstaltung rund um die Oracle Database Appliance (ODA), die HUNKLER in Radolfzell ausrichtete. Im Fokus stand das Oracle-System und sein spezielles Potenzial für den Mittelstand, aber immer schwangen auch grundsätzliche Fragen zu IT-Strukturen und -Prozessen in der Zukunft mit.

HUNKLER hatte verschiedene Experten eingeladen, die täglich mit diesen Aspekten zu tun haben, um die Herausforderungen und Lösungswege aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

In seinem Eingangsreferat zog Matthias Weiss wiederholt das Bild aus dem Motorsport heran und betonte, dass letztlich immer das Auto mit dem besten Verhältnis aus Motorleistung, Materialqualität, aktueller Einstellung und fahrerischem Können die Nase vorn hat. Übertragen auf Systeme wie die ODA heißt das: Man braucht nicht die stärkste Hardware oder den schnellsten Prozessor – viel mehr kommt es darauf an, wie die einzelnen Komponenten miteinander harmonieren, und unter diesem Gesichtspunkten sind oft vernachlässigte Kriterien wie schnelle Übertragungsraten via InfiniBand und die Architekturvorteile von Flash-Speichern dann die eigentlichen Erfolgsfaktoren.

Im Anschluss setzte Ingo Frobenius, Technical Sales Consultant beim Spezialdistributor Tech Data, das Publikum über Aufbau und Funktionsweise der ODA ins Bild. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der In-Memory-Option, die in der Oracle Database 12c verfügbar ist und wesentlich mehr CPU-Leistung bei umfangreichen Datenbankabfragen freisetzt. Dieser Aspekt wurde von den Teilnehmern mit besonderem Interesse aufgenommen und diskutiert, da die grundsätzliche Problematik zu geringer Performance überall auftritt und nach Lösungen wie der ODA ruft.

Den abschließenden Part übernahm mit Stefan Theurer ein Oracle-Anwender aus der Praxis. Der IT-Manager beim IT-Dienstleister Seeburger AG erläuterte die Vorteile der ODA aus der Warte des Systemadministrators. Mit ihr hat man, so Theurer wörtlich, ein „ruhiges Leben“, da sie Entlastung von den ständigen Installations-, Konfigurations- und Wartungsarbeiten schafft, die in traditionellen Datenbankinfrastrukturen an der Tagesordnung sind. Zudem gestalten sich Lokalisierung und Behebung von Betriebsstörungen viel einfacher, weil man sich dabei nicht mehr mit mehreren Herstellern auseinandersetzen muss, die nur ihren eigenen Bereich im Blick haben.

Wie die angeregten Diskussionen im Anschluss zeigten, hat HUNKLER mit dem thematischen Fokus rund um die ODA genau den Nerv der IT-Experten aus der Praxis getroffen.

zurück zur Übersicht

Aktuelles von HUNKLER

Veranstaltungen, Partnerschaften, Projekte: Hier erfahren Sie, was bei uns gerade alles läuft.

 

Die HUNKLER GmbH und Co. KG hat sich eine neue Oracle-Zertifizierung im Bereich Cloud Services erarbeitet. Mit der Expertise „Oracle Database to Oracle Cloud in EMEA-DACH“, die...

Die Database 21c steht in der Oracle Cloud bereit. Die neue Version liefert zahlreiche neue Funktionen und Features...

HUNKLER bietet dank der Partnerschaft mit Dbvisit ab sofort eine einfach bedienbare und umfassende Desaster-Recovery-Lösung für die Oracle Standard Edition an...

Beim Oracle Partner Forum in Frankfurt wurden auch in diesem Jahr wieder die deutschen "FY20 Partner of the Year Awards" in acht Kategorien verliehen...

Mit der Oracle Database Appliance (ODA) ist Oracle angetreten, die IT-Infrastruktur einfacher, kostengünstiger und effizienter zu machen...

Die nächste Generation der Oracle Cloud ist da. In drei Webinaren informiert HUNKLER über Leistungsmerkmale und Einsatzmöglichkeiten...

Im adventlichen Europa-Park informierten HUNKLER und Oracle über Einsatzmöglichkeiten und Vorteile dieser Kombination für das Hotelmanagement...

HUNKLER führt die neue Cloud-Plattform von Oracle für das System- und Anwendungsmanagement ab sofort im Angebot.

Erfahren Sie, was die Oracle Cloud speziell für Softwarehäuser (ISVs) leistet.

Warum Sie gerade jetzt einsteigen sollten, ist das Thema von drei HUNKLER-Webinaren  

Partner Award für die meisten Verkäufe einer Oracle Database Appliance (ODA) verliehen

Systemhaus erhält Auszeichnung für zukunftsweisendes Infrastrukturprojekt.

Oracle hat die Frist für die ODA X6-2 verlängert. Die Systeme sind jetzt noch bis 30.11.2017 bei uns bestellbar.

Nachdem die X7-2-Reihe im Markt ist, können die Vorgängermodelle X6-2 nur noch bis 31.10.2017 bei uns bestellt werden

Oracle hat die neue ODA-Generation vorgestellt. Die Komplettsysteme der Reihe X7-2 sind ab sofort in drei Varianten bei HUNKLER erhältlich

Am 07.11.2017 richten wir erstmalig einen Oracle-Infotag im Europa-Park Rust aus.

Am 5.5.2017 präsentiert sich HUNKLER auf der „Nacht der Radolfzeller Unternehmen“, u.a. zum Thema „Chancen durch Cloud Computing“.

Am 28.4. und 3.5. lädt HUNKLER ein zum Webinar über Einsatzmöglichkeiten und Einsparpotenziale der Cloud-Dienste von Oracle.

Warum sich die ODA besonders gut für Product Lifecycle Management (PLM) eignet, war das Schwerpunktthema beim 4. Business-Frühstück.

Ab sofort bei HUNKLER: die Tools von Quest für Hochverfügbarkeit, Leistungsdiagnose und Prozessautomatisierung im Oracle-Umfeld.

Die ODA als Basis für effizientes Product Lifecycle Management (PLM) – wie das geht, zeigen wir beim 4. Business-Frühstück.

Cloud-basierte Infrastrukturen und Plattformen – um dieses Thema drehte sich das 3. Business-Frühstück von HUNKLER.

Mit den Modellen X6-2L und X6-2-HA hat Oracle sein Angebot bei den Komplettsystemen der Oracle Database Appliance (ODA) weiter ausgebaut.

ODA und andere Komplettsysteme aus der Produktreihe Oracle Engineered Systems – darum ging es beim 2. Business-Frühstück von HUNKLER in Karlsruhe.

Mit den neuen Modellen bietet Oracle jetzt auch die Möglichkeit, eine ODA mit Oracle Database SE2 zu betreiben.

„Die schnellsten Rundenzeiten schafft nicht automatisch das Auto mit den meisten PS“. Mit dieser Anleihe beim Rennsport setzte Matthias Weiss, Direktor Mittelstand Technologie bei Oracle, den Ton für die Infoveranstaltung rund um die Oracle Database Appliance (ODA), die HUNKLER in Radolfzell ausrichtete.

Oracle Exadata Database Machine X6-2, die neueste Version der kombinierten Hardware- und Softwarelösung mit Datenbankplattform, setzt Maßstäbe, was die Performance, Verfügbarkeit und Flexibilität von Oracle-basierten Anwendungen betrifft.

Oracle Standard Edition 2 ist die neue skalierbare Datenbanklösung für kundenspezifische Anforderungen.

Funktionalität, Vorteile, Verfügbarkeit: In unserem FAQ erfahren Sie alles Wichtige zu den neuen Cloud-Paketen von Oracle.

Gerade das Geschäftsfeld Cloud Computing haben wir in letzter Zeit stark ausgebaut. Im Downloadbereich finden Sie dazu - und auch zu unseren anderen Kompetenzbereichen - aktuelle Informationen rund um Technologien und Einsatzfelder.

Neuzugänge im Bereich Oracle Engineered Systems: Oracle Database Appliance (ODA) X5-2 wartet u.a. mit Flash-Speicher-Caching, InfiniBand-Konnektivität und optionaler Storage-Verdoppelung auf 128 TB auf.

Karlsruher Systemhaus erhält Auszeichnung für Top-Leistungen im Bereich Oracle Engineered Systems.

Zur Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.